Stürmischer Auftakt

Tschüüüüß! Bis in 10 Wochen 🙂

Heute Morgen war um 7 Uhr wecken angesagt. Zu fünft fertig machen und frühstücken würde einige Zeit dauern und wir wollten spätestens um 10 Uhr los denn der Wetterbericht hatte ab mittags SW 5, in Böen 7, und ab abends SW 6, in Böen 8 angesagt. Wir waren dann doch ein klein wenig später, um 10:30 Uhr standen Silke, Mara und Patrick heftig winkend (Silke mit einem großen weißen Tuch) auf der Ostmole vom Strander Hafen und verabschiedeten „Snaedis auf Reisen“.

Stürmischer Auftakt…

Zuerst mit Fock und vollem Großsegel im Sonnenschein ging es flott voran, aber vor den nächsten grauen Wolken steckten wir doch lieber das 1. Reff ins Groß, und später im Eingang zum Fehmarnsund durfte es auch noch das 2. Reff sein. Enja hatte sich in den letzten Tagen noch eine leichte Blasenentzündung eingefangen und trank artig ihr Wasser bzw. ihren Tee, was dazu führte, dass sie doch recht häufig den Klo-Eimer aufsuchen musste. Der erste Regenschauer erwischte uns dann aber doch erst kurz vor der Ansteuerung von Heligenhafen. Das war gar nicht so schlecht, spülte der Regen doch das ganze Salzwasser aus den Haaren. Enja fand das blöd, denn sie hatte kein Shampoo zur Hand 😉

Als wir im Hafen fest waren staunten wir: 34 Seemeilen in 4 Stunden und 40 Minuten – das ergibt einen Durchschnitt von deutlich über 7 Knoten. Nicht schlecht für den ersten Tag 🙂 Nach dem Gang zum Hafenmeister gibt es aber erst mal was zu essen, und dann ist etwas entspannen angesagt!

Dieser Beitrag wurde unter 2012 Rund Ostsee abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar